BK-Jütrichau

TOP_GRUPPE_DATEN

Adresse
des Hundeplatzes:
39264 Juetrichau
Am Sportplatz Juetrichau
Übungszeiten
Mittwoch ab 17:00 Uhr
Samstag ab 14:00 Uhr
Mail
info@bk-juetrichau.de

Züchter

TOP_GRUPPE_ZUECHTER

von Alt-Zerbst
von den Blauen Bergen

Termine Jütrichau

TOP_GRUPPE_TERMINE

derzeit sind keine Termine gemeldet

BK-Jütrichau-Zerbst Vorstand

TOP_VORSTAND

1. Vorsitzende
Gaby
Hother
Telefon:
0171 405 29 20
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
2. Vorsitzende
Martina
Wießner
Telefon:
+49 345 770 75 97
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Schriftführerin
Grit
Dolz
Telefon:
0177 794 65 18
Kassenwartin
Mandy
Wießner
Zuchwart
derzeit
unbesetzt
Ausbildungswart
Christian
Klooß
Telefon:
0151 1162 3939

Herbstprüfung 2010 Jütrichau

Geschrieben von: Maik Schubert

Bei den Hundefreunden in Jütrichau gab es viel Licht an diesem Wochenende

An diesem Wochenende hatten die Sportfreunde des Boxerklubs Jütrichau E.V. zur Prüfung geladen.

Den strengen Augen des Leistungsrichters Dieter Hyna aus Thüringen stellten sich 13 Sportfreunde mit ihren Vierbeinern. Der Wettergott hatte leider erst sehr spät ein Einsehen mit den Hundeführern, so dass die ersten Vorführungen am Samstag ein wenig unter dem Dauerregen litten.
Hervorzuheben ist, dass die Jütrichauer Boxergemeinde immer mehr zum Anziehungspunkt für Hundeführer aus anderen Verbänden wird. So nahmen an diesem Wochenende Schäferhunde, Dobermänner, Rottweiler, Beagle und natürlich Boxer teil.
Leider reichte es für zwei Starter nicht ganz zum Erreichen der erforderlichen Punkte in der Unterordnung. Dies lag zum Teil an der Nervosität der Hundesportler als auch an dem Quäntchen Glück, das man eben an solchen Tagen auch mal braucht.
Die besten Unterordnungen zeigten an diesem Tag zwei Dobermänner. Mit jeweils 92 von 100 möglichen Punkten erreichten sie ein sehr gutes Ergebnis.

Gegen Mittag klarte es ein wenig auf. Dies lag wohl daran, dass Petrus sich die hervorragenden Leistungen im Schutzdienst auch anschauen wollte.
Und er hatte allen Grund dazu.
Den Anfang machte Quality von der Akazienbrücke (eine Boxerhündin), die souverän die Prüfungsnorm der Vielseitigkeitsprüfung Stufe I erreichte und sich jetzt voller Stolz als Gebrauchshund bezeichnen darf. Und bereits der dritte Starter (Gangster-Boss von der Paretzer Höhe – Boxerrüde) machte mit einem bravourösen Schutzdienst allen klar, wofür die Jütrichauer Ausbildung steht. 94 Punkte von 100 möglichen legten die Messlatte für alle darauf folgenden Hunde hoch. Diese Höhe sollte auch nicht mehr überschritten werden. Zwar kam ein Trainingskollege (Christo von der Mosigkauer Heide – Boxerrüde) mit 93 Punkten noch mal nah ran, aber der beste Schutzdienst blieb in den Pfoten von Gangster-Boss. Ein schöner Einstieg für die Hundeführerin, Gaby Hother, die nach knapp 4 Jahren endlich wieder Prüfungsluft schnuppern durfte.

Am Sonntag ging es noch raus in die Fährte. Schließlich besteht so eine Vielseitigkeitsprüfung aus 3 Teilen. Der Sonntag war für 3 Hundeführer noch von großer Bedeutung, wurde doch immerhin noch um den besten Hund der Prüfung gestritten.

Libralaval von Trokadero (Dobermannhündin) hatte bereits 92 Punkte in der Unterordnung und im Schutzdienst erreicht. Und diese Punkte ersuchte sie sich auch auf der Fährte. Ein weiterer Dobermann und die Schäferhündin „Biene von Lamorak“ wollten noch ins Geschehen eingreifen. Die Schäferhündin hatte in der Unterordnung (90 Punkte) und im Schutzdienst 92 Punkte vorgelegt. Mit einem Fährtenergebnis von 98 Punkten standen zum Schluss insgesamt 280 Punkte zu Buche. Der Dobermann „Leo vom Märkischen Land“ erschnüffelte sich zwar noch 100 Punkte von 100 möglichen, aber zum Prüfungssieger reichte es nicht mehr, da „Biene von Lamorak“ den besseren Schutzdienst gezeigt hatte.

Somit standen die Treppchenplätze fest.

In einer anderen Disziplin, der reinen Fährtensuche, stellten sich 4 Hunde der Konkurrenz. Der ehemalige Fährtenweltmeister, René Hauk, zeigte mit seinen beiden Hunden, dass der Titel nicht von ungefähr kommt. Seine Boxerhündin Akira vom Haus Medusa ersuchte sich an diesem Tage 98 Punkte in der Fährtenprüfung Stufe II. Sein Rüde Baron musste sich mit einem Punkt weniger zufrieden geben. Auch die zwei anderen gestarteten Hunde konnten das Ergebnis nicht mehr toppen.

Nach zwei anstrengenden Tagen konnten fast alle mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Die Hundesportler aus Jütrichau, Netzen, Langenweddingen, Egeln, Zschepkau, Markranstädt und Magdeburg werden sicherlich nächstes Jahr wieder anreisen, um sich dem Wettstreit mit anderen Sportlern zu stellen.

Prüfungsergebnisse 2010 Jütrichau Herbstprüfung

Hund / Rasse Hundeführer / Gruppe Prüfung A B C TSB Wertnote
Qualiti von der Akazienbrücke
Deutscher Boxer
 
Frank Jaenicke
Zschepkau
 
VPG1 
94 
75 
74 
243 g 
Zoey von Maximilian
Deutscher Boxer
 
Norbert Piewek
Magdeburg
 
VPG1 
72 
64 
80 
216 b 
Ganster-Boss von der Paretzer Höhe
Deutscher Boxer
 
Gaby Hother
Jütrichau
 
VPG1 
73 
61 
94 
228 b 
Libralaval v. Trokadero
Dobermann
 
Yvonne Wirth
Langenweddingen
 
VPG1 
92 
92 
92 
276 sg 
Biene von Lamorak
Schäferhund
 
Silke Bretschneider
Markranstädt
 
VPG3 
98 
90 
92 
280 sg 
Nancy
Dobermann
 
Wilfried Gedde
Netzen
 
VPG3 
100 
70 
82 
252 g 
Christo von der Mosigkauer Heide
Deutscher Boxer
 
Maik Schubert
Jütrichau
 
VPG3 
96 
85 
93 
274 sg 
Leo v. Märkischen Land
Dobermann
 
Wilfried Gedde
Netzen
 
VPG3 
100 
92 
88 
280 sg 
Akira vom Haus Medusa
Deutscher Boxer
 
Rene Hauk
Magdeburg
 
FH2 
98 
 
 
 
98 v 
Baron von Armageddon
Deutscher Boxer
 
Rene Hauk
Magdeburg
 
FH2 
97 
 
 
 
97 v 
Nestor von der Akazienbrücke
Deutscher Boxer
 
Frank Jaenicke
Zschepkau
 
FH2 
90 
 
 
 
90 sg 
Johann
Beagle
 
Dana Richter
Egeln
 
FH2 
90 
 
 
 
90 sg 
Benno vom Wappenhaus
Rottweiler
 
Annette Horn
Jütrichau
 
FPr1 
72 
 
 
 
72 b